Auwaerter Museum
Auwaerter Wappen



Mercedes L 4500

Mercedes L 4500

Baujahr: 1954
Nummer:
0506
Hersteller:
Gottlob Auwärter
Typ:
L 4500
Aufbauart/Ausf.: Schweizer Modell Motor: Diesel 6 Zylinder
Leistung/Hubr.:
90 PS / 4500 ccm
Gewicht:

Länge:
8130 mm
Breite:
2250 mm
Höhe:
2800 mm
Sitzplätze: 24 + 1 + 1

Vita:
Aufgebaut wurde dieses Fahrzeug in Trambauweise auf DB-Chassis. Das Fahrzeug
wurde in der „Schweizer Breite“ von 2,25 Metern für den speziellen Einsatz auf den
eidgenössischen Passstrecken produziert. Als Basis diente ein Mercedes-Benz
Lastwagenfahrgestell L3500. Die Daimler Benz-Vertretung Höschele baute dieses
Lkw-Chassis auf einen Omnibus-Frontlenker um, bei dem der Fahrer neben dem
Motor saß. Auf Lkw-Fahrgestelle musste deshalb zurückgegriffen werden, weil
entsprechend breite Omnibusfahrgestelle nicht verfügbar waren. Die großzügige
Verglasung war typisch für die Auwärter-Fahrzeuge dieser Jahre. Der L4500 war
eine der letzten Karosserien von Gottlob Auwärter, kurz darauf begann die
Produktion von NEOPLAN-Busse.