NEOPLAN

Mercedes L 4500
Baujahr:
1954  Nummer:  
Hersteller:  Gottlob Auwärter
Typ: L 4500
Aufbauart/Ausf.:  Schweizer Modell
Motor:  Diesel 6 Zylinder
Leistung:  90 PS / 4500 ccm
Gewicht: 4990  kg
Länge: 8130  mm Breite: 2250  mm
Höhe: 2800  mm Sitzplätze: 24+1+1


Konrad Auwärter hat dieses Fahrzeug als Hühnerstall in der Schweiz entdeckt. Das Fahrzeug war in einem erbärmlichen Zustand. Die Firma Kronberger in Neumarkt St. Veit hat ihn sehr sorgfältig aufgearbeitet und restauriert.
Aufgebaut wurde dieses Fahrzeug in Trambauweise auf DB-Chassis. Das Fahrzeug wurde in der „Schweizer Breite“ von 2,25 Metern für den speziellen Einsatz auf den eidgenössischen Passstrecken produziert. Als Basis diente ein Mercedes-Benz Lastwagenfahrgestell L3500. Die Daimler Benz-Vertretung Höschele baute dieses Lkw-Chassis auf einen Omnibus- Frontlenker um, bei dem der Fahrer neben dem Motor saß. Auf Lkw-Fahrgestelle musste deshalb zurückgegriffen werden, weil entsprechend breite Omnibusfahrgestelle nicht verfügbar waren. Die großzügige Verglasung war typisch für die Auwärter-Fahrzeuge dieser Jahre. Der L4500 war eine der letzten Karosserien von Gottlob Auwärter, kurz darauf begann die Produktion von NEOPLAN-Bussen.