Auwaerter Museum
Auwaerter Wappen


KHD-Motor

KHD-Motor
dieses Aggregat wurde dem Auwärter-Museum von der
   Vestischen Straßenbahn GmbH, Herten gestiftet

Baujahr: 1985
Nummer:
0555
Hersteller:
 KHD AG, jetzt Deutz AG
Typ:
Deutz F8L 513
Aufbauart/Ausf.:
Motor: Diesel
Leistung/Hubr.:
150 KW / 12673 ccm
Gewicht:
 kg
Länge:
 mm
Breite:
 mm
Höhe:
 mm
Sitzplätze: -

Vita:
Diesen luftgekühlten Motor verbaute die Firma Neoplan während der Motorenblockade von MAN und Mercedes in ihre Omnibusse.
Die Motoren bewährten sich hervorragend sowohl in der Kälte Sibiriens wie auch in der Hitze der Sahara und fanden Verwendung in diversen Fahrzeugen.
Auch die Militärs waren begeistert von diesen Motoren, da z. B. durch Beschuss ein Auslaufen der Kühlflüssigkeit nicht vorkommen konnte und somit das Aggregat sehr gute Notlaufeigenschaften besaß. Darum wurde dieser Motor in diversen Fahrzeugen verbaut.
Allerdings wären teure Investitionen nötig gewesen, um die Auflagen für die  Abgaswerte von Euro 3, 4 oder gar 5 einhalten zu können.