drwxr-xr-x 3 ftp ftp 4096 Mar 7 22:15 .. Auwärter-Begegnungsstätte Landau
Auwaerter Museum
Auwaerter Wappen


Angebotszeichnungen

Angebotszeichnungen

Baujahr: 1950
Nummer:
0544
Hersteller:
Gottlob Auwärter


Vita:
Wandel im Omnibusbau:
Die Gründung einer Fachklasse für Stellmacher und Schmiede im Jahre
1885 an der Abend- und Sonntagsgewerbeschule in Hamburg resultierte
aus der Notwendigkeit, die Wagenfabrikation konkurrenzfähig zu erhalten.
Diese Gewerbeschule wurde die Keimzelle der Wagenbauschule, denn der
dort tätige „ordentliche Lehrer“ Fritz Behnke war 1896 der fachliche
Gründer der Wagenbauschule Hamburg, die seit Anbeginn eine staatliche
Form erhielt.
Albrecht Auwärter war von 1959 bis 1961 und Konrad Auwärter von 1962
bis 1964 auf der Wagenbauschule in Hamburg.
1950 gab es in Deutschland über 100 Karosseriebauer, die auf LKW-
Chassis Buskarossen aufbauten. Bis 1950 weitgehend aus Holzgerippe mit
Blechbeplankung. Man sieht hier die Angebotszeichnungen, die vom
Karosseriebauer, seinem Mitarbeiter oder auch vom Kunden selbst
angefertigt wurden.
Danach wurden die oft vom Kunden selbst angelieferten Fahrgestelle
aufgebaut.
In kurzer Zeit erfolgte der Übergang vom Holz- auf das Stahlgerippe.
In der ersten Hälfte der 1950er Jahre wagten verschiedene
Karosseriebauer den Schritt zum eigenen Omnibusproduzenten /
Fahrzeugbauer.