Iveco-Magirus    260 L 117 P

Baujahr: 1978


Hersteller:
Iveco-Magirus
Typ:
260 L 117 P
Aufbauart/Ausf.: ..wie Hersteller Motor: F 8 L 413
Leistung/Hubr.: 256 PS / 12763 ccm Gewicht: 16000 kg
Länge:11700 mmBreite:2500 mm
Höhe:3000 mmPlätze:51 + 1 / 49

Vita:
Ab 1972 war der 11,7 Meter lange Standard-I-Überlandbus (StÜLB) L 117 im Angebot. Dieser fand besonders als Bahnbus und Postbus (mit eingebautem Briefeinwurfschlitz) weite Verbreitung in Deutschland. Später wurde der Überlandbus auch als L 117 P (mit Podesten) geliefert, die Kofferräume im Unterwagen unter den Podesten mit den Sitzen ermöglichten. Die Wagen konnten dadurch besser als Kombibusse eingesetzt werden. Es gab davon auch eine verlängerte Version des Karosseriebauers Voll in Würzburg (M 260 L 118). Parallel zu den in Mainz gebauten Magirus-Deutz Reisebussen wurden auf der IAA 1975 erstmalig auch die mit einem Fremdaufbau von Gangloff in Colmar versehenen Hochdecker-Busse vom Typ 230 T 117 vorgestellt. Es handelte sich um Luxus-Reisebusse, die auf dem Fahrgestell des L 117 basierten. Später kam auch ein 260 T 117 hinzu.
(Quelle: de.wikipedia.org)



www.konrad-auwaerter.de

Auwärter-Museum,  Auwärter-Neoplan-Bildarchiv,  Omnibus-Infos  ...