Saurer    L4C

Baujahr: 1970


Hersteller:
Saurer
Typ:
L4C
Aufbau: Ramseier & Jenzer Motor: CT2D
Leistung/Hubr.: 125 PS / 8720 ccm Gewicht: 6700 kg
Länge:9000 mmBreite:2300 mm
Höhe:2900 mmPlätze:29

Vita:
1970 zogen schweizer Postautohalter Schnauzenwagen den moderneren Frontlenkern immer noch vor. So bestellte auch der PAH Christell aus Falera im Kanton Graubünden im Jahr 1970 seinen Saurer L4C in der altbewährten Form als Haubenwagen. Der Aufbau von Ramseier & Jenzer mit der hoch gezogenen Frontscheibe sah fast schon zu modern aus für diese alte Bauform. Christell setzte den Bus bis 1983 ein und gab ihn dann an einen Berufskollegen ab. Mit dem gleichen Kennzeichen GR 1805 fuhr er seitdem für die PAH Solèr & Fontana aus Illanz. 1986 wechselte der Bus in den hohen Norden Deutschlands zu Möller's Reisedienst nach Neumünster. 2003 erwarb Bernd Braun aus Münster den Saurer, der ihn aber nur drei Jahre lang fuhr. 2006 fand er seine vorläufig letzte Heimat bei Paul Schöttler in Netphen im Siegerland. Gemeinsam mit seiner Frau hat Schöttler seitdem schon viele Reisen mit dem Hauber unternommen und an ungezählten Treffen historischer Omnibusse teilgenommen.



www.konrad-auwaerter.de

Auwärter-Museum,  Auwärter-Neoplan-Bildarchiv,  Omnibus-Infos  ...