Ikarus    601

Baujahr: 1954


Hersteller:
Ikarus
Typ:
601
Aufbauart/Ausf.: ..wie Hersteller Motor: 6-Zyl. Diesel Csepel D614
Leistung/Hubr.: 145 PS / 8276 ccm Gewicht: 8310 kg
Länge:9690 mmBreite:2500 mm
Höhe:3250 mmPlätze:33+2/25

Vita:
Mit den Bussen der Baureihe 60 bot Ikarus ab 1953 wieder Fahrzeuge auf schwerem Fahrgestell (Csepel) an. Sie erhielten die gleiche Sechszylindermaschine, wie die ersten Ikarus 55/66 - eine ursprüngliche Steyr-Entwicklung mit 125 PS. Insgesamt 1.276 Wagen der Typen 60 (zwei Lufttüren), 601 (eine Lufttür) und 602 (zwei Schlagtüren) gelangten zwischen 1953 und 1959 in die DDR. Sie bildeten damit eine Alternative zum ähnlich konstruierten H 6 B, der nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stand, sie waren ebenfalls für Anhängerbetrieb geeignet.Den gezeigten Wagen hat Cottbusverkehr im Jahr 2004 über die Firma Behrendt aus Kloster-Lehnin übernommen. Leider gibt es keine konkreten Daten über den Lebensweg. Er stammt ursprünglich vom Kraftverkehr Luckenwalde. Der Bus wurde im Rahmen einer früheren Rekonstruktion vom Typ Ikarus 601 mit einer Lufttür in einen Typ Ikarus 602 (2 Schlagtüren) umgebaut. Dieser Umstand wurde erst beim Rückbau in ein historisches Fahrzeug festgestellt. Die Neuzulassung erfolgte am 18.07.2019 mit der Betriebsnummer 1² in Anlehnung an die Serie 1 – 3 des Typs Ikarus 601 aus dem Jahr 1954 in Cottbus.



www.konrad-auwaerter.de

Auwärter-Museum,  Auwärter-Neoplan-Bildarchiv,  Omnibus-Infos  ...