Büssing    D2U 64

Baujahr: 1964


Hersteller:
Büssing
Typ:
D2U 64
Aufbauart/Ausf.: Orenstein & Koppel Motor: Büssing U10
Leistung/Hubr.: 150 PS / 9850 ccm Gewicht: zul. 15700 kg
Länge:10400 mmBreite:2500 mm
Höhe:4000 mmPlätze:34, 36+21

Vita:
Das wahrscheinlich bekannteste Fahrzeug in unserem Fuhrpark ist der Büssing D2U 64 mit der Nummer 1629. Dieser war der numerisch letzte D2U für die BVG, von insgesamt 930 ausgelieferten Fahrzeugen. Der Wagen wurde, wie auch der Wagen 1606, bereits ab Werk mit einer Plattformtür ausgerüstet. Nachdem 1629 sein gesamtes Dienstleben auf dem Hof Zehlendorf stationiert war, wurde er nach seiner Abstellung im Jahr 1976 in die Museumssammlung der BVG auf dem Hof Britz aufgenommen. Seit 1995 ist Wagen 1629 als KOM zugelassen und kann für Sonderfahrten angemietet werden. Ein echter Filmstar ist der Bus mittlerweile auch! So konnte er als Statist neben Tom Hanks in „Bridge of Spies“ entdeckt werden oder durfte in der Ku’Damm-Reihe des ZDFs seine Runden drehen. Auf „unserem“ 218er kommt der Bus auch gelegentlich zum Einsatz, natürlich nur echt mit Schaffner.



www.konrad-auwaerter.de

Auwärter-Museum,  Auwärter-Neoplan-Bildarchiv,  Omnibus-Infos  ...