Ikarus    66.62

Baujahr: 1967


Hersteller:
Ikarus
Typ:
66.62
Aufbauart/Ausf.: ..wie Hersteller Motor: 6 Zyl. IFA6 VD14,5/12-1
Leistung/Hubr.: 190 PS / 9840 ccm Gewicht: 9300 kg
Länge:11330 mmBreite:2500 mm
Höhe:3000 mmPlätze:25

Vita:
Bereits seit 1967 war dieser Ikarus 66 beim VEB Kraftverkehr Saalfeld-Rudolstadt in der Region im Einsatz. 1975 erfolgte eine Generalreparatur, 1988 wurde der Wagen ausgesondert. 1995 nahm sich die Lehrwerkstatt des "OVS Omnibusverkehr Saale-Orla Rudolstadt" des beiseite gestellten Busses an und sanierte ihn unter sachkundiger Anleitung und der Regie von Bernd Schlag rundum. Seither stößt er bei zahlreichen Oldtimertreffen, z.T. in ganz Europa, auf große Begeisterung. Der Ikarus 66 ist weitgehend baugleich mit dem Ikarus 55, beide Modelle unterscheiden sich hauptsächlich in der Verwendung: Der 66 ist ein (Stadt-)Linienbus, der 55 ein Überland- und Reisewagen. Der erste Prototyp entstand 1952. 1954 wurde eine Vorserie gebaut, ab 1955 lief die Serienproduktion dann voll an. Bis zum Fertigungsende 1973 verließen vom Typ 66 9.290 Einheiten das Werk, beim 55 waren es 7.425. Bei den Generalüberholungen wurden in der DDR oft IFA-Aggregate aus Schönebeck eingebaut.



www.konrad-auwaerter.de

Auwärter-Museum,  Auwärter-Neoplan-Bildarchiv,  Omnibus-Infos  ...