- - -



Mercedes-Benz    LPO608

Baujahr: 1966


Hersteller:
Mercedes-Benz
Typ:
LPO608
Aufbauart/Ausf.: ..wie Hersteller Motor: 4 Zylinder
Leistung/Hubr.: 80 PS / 3758 ccm Gewicht: 4320 kg
Länge:6460 mmBreite:2370 mm
Höhe:3000 mmPlätze:31 Ursp. 9 jetz

Vita:
Ich bin ein 6 ½ Meter langer Mercedes Benz mit 3758 Kubik und 85 PS (OM 314 gebaut von 1963 bis ) und zulässigem Gesamtgewicht von 6 Tonnen. Damit kann ich 100 km/h fahren und mit meinen zwei Dieseltanks schaffe ich mehr als 1000 km ohne Tankstopp (maximal 1180 km) Nachdem ich von der Firma Auwärter einen Aluminiumaufbau bekommen habe, fuhr ich ab Januar 1966 im Busbetrieb Bad Oeynhausen. 1976 wurde ich dann aus dem Busdienst entlassen. Mein Fahrer der mich von Anfang an begleitete hat mich dann gekauft und in den folgenden zwei Jahren zum Wohnmobil umgebaut (SoKFZ Wohnwagen seit 1978). Ich bekam eine Dusche mit Heißwassergastherme, einen Kühlschrank, 200l Frischwasser, Gasherd, Truma Umluft Heizung und die Vordersitze wurden gegen Sitze von einem Mercedes Strich-Acht ausgewechselt Seitdem darf ich nur noch maximal 9 Personen transportieren, obwohl ich Sitzplätze für 14 Personen hätte.
Auch einen neuen Austauschmotor habe ich in dieser Zeit erhalten, der bisher ca.200.000 km gelaufen hat. Der Motor springt auf Knopfdruck sofort an, ohne das damalige übliche Vorglühen. Ab 1978 bereiste ich im Sommer mit dem Busfahrer und seiner Frau Europa. Im Winter durfte ich in seiner trockenen Garage Pause machen.
Seit 1998 gehöre ich der Großnichte des Busfahrers, aber leider ohne Unterstellplatz. In den letzten Jahren habe ich einiges an Zusatzausstattung erhalten, die mich nicht nur aufwerten, sondern das Reisen auch noch schöner machen wie: Solaranlage, Außenmarkise, Fahrradträger, Alureflexrollos, eine Eingangsstufe, einen Dachträger, eine Toilette mit elektrischer Wasserspülung und diverse Kleinigkeiten wurden geändert.
Außerdem schlucke ich jetzt Biodiesel aus Raps, das ich ohne weitere Umbauten sehr gut vertrage. Mein Verbrauch liegt dabei im Durchschnitt bei 13,5l pro 100 km. Aber 12,1 l geht auch bei entsprechender Fahrweise.

Reisen mache ich jetzt vorwiegend Abseits der großen Touristikströme, oft auf Straßen die Geländegängigkeit voraussetzen. Dabei habe ich einige Blessuren bekommen.
* Durch die baltischen Länder Litauen, Lettland und Estland
* Über die Karpaten durch Transsilvanien ins Donau Delta ans Schwarze Meer von Rumänien
* In die schwarzen Berge von Montenegro
* Ins „wilde“ unbekannte Albanien
* Nach Odessa in der Ukraine bis zur Halbinsel Krim am Schwarzen Meer
* Durch die zerklüftete Bergwelt in Nordgriechenland
* In die Finnmark von Nordnorwegen bis zum Nordkap
* Aber auch einfache Ziele wie England, Holland,Dänemark, Österreich, Italien wurden bereist.
* Und im Sommer 2008 geht es nach Mazedonien und Südbulgarien bis hin zur Schwarzmeerküste oder vielleicht doch nach Ostanatolien zum 5165 Meter hohen Berg Ararat bei der Arche Noah.



www.konrad-auwaerter.de

Auwärter-Museum,  Auwärter-Neoplan-Bildarchiv,  Omnibus-Infos  ...