- - -



Ikarus    Ikarus-MÁVAUT Cabriolet

Baujahr: 1963


Hersteller:
Ikarus
Typ:
Ikarus-MÁVAUT Cabriolet
Aufbauart/Ausf.: ..wie Hersteller Motor: Csepel 413 D
Leistung/Hubr.: 85 PS / ccm Gewicht: kg
Länge:8980 mmBreite:2300 mm
Höhe: mmPlätze:36+2

Vita:
1963 gebaut,1960 bei der ersten ungar. Partei Delagaten im sowjet. Sotschie im Einsatz. Nach der Heimkehr haben die Genossen der führenden Parteidirektion davon erzählt. Die Genossen entschieden nach sowjetischem Muster auch in Ungarn einen Cabriobus für den wiedergeborenen Fremdenverkehr einzusetzen. BKV (Budapester Verkehrs Betrieb) hat 3 Ikarus 620 auf oben ohne umgebaut. Diese Busse waren im Sommer in Budapest unterwegs. MÁVAUT (Fa. für Landreisen) hat den jungen László Finta, den Hauptdesigner des Ikarus Werkes beauftragt einen Cabriobus zu zeichnen. MÁVAUT hat 2 werksneue Ik31 Chassis samt Motor und Antriebstrang gekauft und in Budapest wurden die Aufbauten selbst hergestellt. Die Sitze waren einfache Rahmen mit Windsegelschnur bespannt. Es gab nur 1 Tür am Heck. Es wurde ein mit Handwinde ausfahrbares Schattendach aus Stoff auf ein spez. Gestell installiert. Ein Wagen lief bei Visegrad, der andere war nähe Plattensee und Veszprém unterwegs.Im Jahre 1971 kam einer nach Szeged und war dort bis 1979 in Betrieb, wurde dann ausgeschlachtet und stark umgebaut.Seit 2005 bei Arnold Richard, der ihn bis September 2008 neu aufbaute.



www.konrad-auwaerter.de

Auwärter-Museum,  Auwärter-Neoplan-Bildarchiv,  Omnibus-Infos  ...